Industriemechaniker (m/w/d)

Ihr Anforderungsprofil:


Zum Beruf – Was macht man in diesem Beruf?

Industriemechaniker/innen sorgen dafür, dass Maschinen und Fertigungsanlagen betriebsbereit sind. Sie stellen
Geräteteile, Maschinenbauteile und -gruppen her und montieren diese zu Maschinen und technischen Systemen.
Anschließend richten sie diese ein, nehmen sie in Betrieb und prüfen ihre Funktionen. Zu ihren Aufgaben gehören
zudem die Wartung und die Instandhaltung der Anlagen. Sie ermitteln Störungsursachen, bestellen passende
Ersatzteile oder fertigen diese selbst an und führen Reparaturen aus. Nach Abschluss von Montage- und
Prüfarbeiten weisen sie Kollegen oder Kunden in die Bedienung und Handhabung ein.

Worauf kommt es an?

• Geschicklichkeit und Auge-Hand-Koordination (z.B. beim Montieren von Baugruppen zu Maschinen),
• Sorgfalt (z.B. beim Ausrichten und Spannen von Werkstücken),
• Technisches Verständnis und handwerkliches Geschick (z.B. beim Warten der Maschinen und Produktionsanlagen),
• Physik (z.B. zum Verstehen der Grundlagen der Elektro- und Steuerungstechnik),
• Mathematik (z.B. zur Berechnung der Maße, Volumina und Winkel für die Herstellung von Ersatzteilen),
• Informatik (z.B. für die Arbeit mit CNC-Maschinen).

Weitere Informationen:

Industriemechaniker/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Dabei handelt
es sich um eine bundesweit geregelte 3 1/2-jährige Ausbildung, welche von einem Wechsel zwischen praktischen
Einsätzen im Ausbildungsbetrieb und der Berufsschule (Berufliches Schulzentrum Dresden) geprägt ist. Für
Bewerber/innen besteht die Möglichkeit im Unternehmen ein Schülerpraktikum zu absolvieren.


Bewerbung:

Deine Bewerbungsunterlagen (kurzes, prägnantes Anschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse und Beurteilungen)
sendest du bitte bevorzugt per E-Mail an Bewerbung@jp-maschinenbau.de (Ansprechpartnerin Frau Lisa Röhle).

Ausbildungsort
Am Berg 2
01731 Kreischa bei Dresden
Sachsen

Login