Technische/r Produktdesigner/in – Maschinen- u. Anlagenkonstruktion

Ihr Anforderungsprofil:

Zum Beruf – Was macht man in diesem Beruf?

Technische Produktdesigner/innen der Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion entwerfen und
konstruieren Bauteile, Baugruppen oder Gesamtanlagen nach Kundenwunsch. In Zusammenarbeit mit der
Entwicklungsabteilung fertigen sie an CAD-Systemen detaillierte Modelle, z.B. für die Modernisierung von
Werkzeugmaschinen. Dabei beachten sie die jeweils einschlägigen Normen und tragen eine fertigungsgerechte
Bemaßung ein. Sie berücksichtigen elektrotechnische Komponenten, wählen geeignete Normteile und den
Anforderungen entsprechende Werkstoffe aus. Änderungsvorschläge, z.B. aus Fehler- und Prüfberichten, setzen
sie konstruktiv um. Sie achten darauf, dass sich Entwicklungen wirtschaftlich umsetzen lassen. Außerdem erstellen
sie Montagepläne und Stücklisten für die Fertigung. Sie pflegen Produktdokumentationen, verwalten die
unterschiedlichen Entwicklungsversionen und sichern die Daten.

Worauf kommt es an?

Zum Anfertigen präziser und normgerechter Zeichnungen braucht man ein hohes Maß an Sorgfalt. Beim Entwerfen
von Skizzen ist zudem Kreativität gefragt. Da beim Ausarbeiten von Entwürfen die Wünsche der Auftraggeber zu
berücksichtigen sind, ist auch Kundenorientierung wichtig. Sie benötigen Kenntnisse in den Bereichen Werken und
Technik, um Fertigungsverfahren und Funktionsprinzipien von Bauteilen zu verstehen. Für das Berechnen von
Maßstäben sind Mathematikkenntnisse unabdingbar. Kenntnisse in Physik sind nötig, um die mechanische
Beanspruchung eines Bauteils abschätzen und geeignete Werkstoffe auswählen zu können.

Ergänzende Informationen!

Technische/r Produktdesigner/in – Maschinen- und Anlagenkonstruktion ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach
dem Berufsbildungsgesetz (BBiG). Dabei handelt es sich um eine bundesweit geregelte 3 1/2-jährige Ausbildung,
welche von einem Wechsel zwischen praktischen Einsätzen im Ausbildungsbetrieb und der Berufsschule geprägt
ist. Für Bewerber/innen besteht die Möglichkeit im Unternehmen ein Schülerpraktikum zu absolvieren.

Bewerbung:

Ihre Bewerbungsunterlagen (kurzes, prägnantes Anschreiben, Lebenslauf, relevante Zeugnisse und Beurteilungen)
senden Sie bitte bevorzugt per E-Mail an Bewerbung@jp-maschinenbau.de (Ansprechpartnerin Frau Lisa Röhle).

Ausbildungsort
Am Berg 2
01731 Kreischa bei Dresden
Sachsen

Login